Natur, Heilkunde, Sonja Hensel
Natur, Heilkunde, Sonja Hensel
Praxis für Naturheilkunde & Psychotherapie Sonja Anna Hensel
Praxis für Naturheilkunde & Psychotherapie                      Sonja Anna Hensel

Phytotherapie

Praxis für Naturheilkunde & Psychotherapie Sonja Anna Hensel                            in Schwarzenbach am Wald

Die Phytotherapie besitzt eine jahrtausende alte Tradition. Im Mittelalter nahmen Nonnen und Mönche eine wichtige Rolle in der Phytotherapie ein, worunter namhafteste Vertreteterin wohl Hildegard von Bingen ist.

 

In der neueren Zeit erfuhr die Phytotherapie durch den berühmten Wasser-Doktor Pfarrer Kneipp einen großen Aufschwung. Und im 20. Jahrhundert verhalf der Arzt Dr. Rudolf Fritz Weiß ihr schließlich zu wissenschaftlicher Anerkennung und gründete den ersten Lehrstuhl für Phytotherapie in Deutschland.  

 

Klarer Vorzug von pflanzlichen Heimitteln ist die Freiheit bzw. Armut an Nebenwirkungen und somit sind sie Vertreter der sanften Medizin. Zudem verfügen Pflanzen oftmals über synergistische Wirkstoffkombinationen, wodurch der therapeutische Effekt stark erhöht wird. Zum Beispiel enthält die Weidenrinde, welche als "natürliches Aspirin" bezeichnet wird, da ähnlich dem Aspirin eine antientzündliche, schmerzlindernde sowie fiebersenkende Wirkung vorhanden ist. Die Weidenrinde verfügt über eine Vielzahl an Polyphenolen (Pflanzensekundärstoffe). Salicin ist wiederum ein Polyphenol, welches im Darm zu Salicylsäure umgewandelt wird. Genau diesen Polyphenolen wird zudem ein anti-oxidative sowie knorpelprotektive Wirkung zugeschrieben. Die Wirkung ist anti-entzündlich, schmerzlindernd und fiebersenkend.

 

Pflanzen können aber je nach Dosis oder Anwendungsbereich auch schädlich sein. So sollte beispielsweise die Mistel in Teeform nur als Kaltauszug (Wasser-Mazerat) getrunken und nicht zu hoch dosiert werden, da sie schwach giftig ist und sich in heißem Wasser Giftstoffe lösen. In der richtigen Dosis ist es jedoch sehr hilfreich als Immunstimulanz oder z.B. blutdrucksenkend bei Hypertonie. Ebenso können Wacholder und Rosmarin bei Schwangeren einen Abort auslösen.

 

Das Spektrum der Phytotherapie ist breit gefächert und deckt viele akute und chronische Erkrankungen ab, bei denen Sie heilend oder zumindest lindernd bei Beschwerden wirken. Auch was die Darreichungsform betrifft, herrscht heutzutage Vielfalt wie Tee, Tinktur, Lösung, Creme, Salbe, Fertig-Arzneimittel als Mono- (Inhaltsstoffe einer Pflanze) oder Kombinationspräparate (Inhaltsstoffe mehrerer Pflanzen).

 

 

 

Sonja Anna Hensel

Heilpraktikerin / M.A. soz. psych.

 

Praxis

für

Naturheilkunde

& Psychotherapie 



Bergwiesenstr. 1

95131 Schwarzenbach am Wald

 

Tel.       :   (0 92 89) 9 64 77 95

 

Email    :   info@naturheilpraxis-hensel.de

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Sprechzeiten

Termine nach telefonischer Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Naturheilkunde & Psychotherapie Sonja Hensel